Photovoltaik für Einsteiger – Kostenloses Einsteiger-Webinar

Für Interessierte leite ich dieses Mal folgende Veranstaltung weiter von der energiekonsens in Bremen. Was muss ich bei der Technik beachten und wie sehen die wirtschaftlichen Rahmenbedingen aus? Der Solarexperte Ludwig Brokering führt verständlich und anhand von Beispielen anschaulich in das Thema ein. 06.04.22: 17:30 – 19:00 Uhr Hier zur kostenlosen Anmeldung und weiterer Informationen.

E-Mobilität geht auch anders: E-Lastenräder und 800€ kassieren!

Muss es immer das Auto sein? Auch bei den jetzigen Spritpreisen würde man lieber verzichten. E-Auto? Sehr teuer? E-Lastenräder kosten um die 2500€ und eignet sich trotzdem hervorragend für größere Transporte. Im Vergleich zu E-Fahrzeugen sind Lastenräder auch mit Abstand besser fürs Klima! 800€ gibt es vom Land Niedersachsen. Das macht immer hin ein Drittel„E-Mobilität geht auch anders: E-Lastenräder und 800€ kassieren!“ weiterlesen

Drei Tipps, wie wir unsere Abhängigkeit von russischem Erdgas reduzieren können

Dieses Mal leite ich Informationen eines anderen Blogeintrages weiter. Mehr Informationen finden Sie im Originalartikel. Es werden 3 praktische und leicht umsetzbare Maßnahmen, mit denen jeder bis zu 55 % des Erdgasverbrauchs von kommunalen und gewerblichen Gebäuden reduzieren und sich damit unabhängiger machen kann und damit verhindern Putins Krieg zu finanzieren. Tipp 1: Ein Grad„Drei Tipps, wie wir unsere Abhängigkeit von russischem Erdgas reduzieren können“ weiterlesen

Sanierung und Förderung?

Mich erreichen in den letzten Wochen vermehrt Anrufe zu Fördermöglichkeiten von Photovoltaikanlagen, Sanierungsmaßnahmen und Heizungsumrüstungen. Speziell seit dem Förderstopp der KfW am 24.1.22 ist die Verunsicherung bei Betroffenen groß. Wichtige Informationen und Hintergründe zum Förderstopp können über die Seite der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen abgerufen werden. Auf der Seite finden Sie auch aktuelle Informationen zu„Sanierung und Förderung?“ weiterlesen

How to change a running system | Lernportal zur Energiewende

Wir sind die erste Generation, die die Folgen des Klimawandels zu spüren bekommt und die letzte Generation, die etwas dagegen tun kann. Dabei ist die Energiewende der größte Hebel zur Reduktion von Treibhausgasen. In kurzen Videos und Infografiken wird aus wissenschaftlicher Perspektive erklärt, warum wir die Energiewende brauchen, vor welche Herausforderung sie uns stellt und„How to change a running system | Lernportal zur Energiewende“ weiterlesen

Klimainformation 5: Klimaausblick Landkreis Osterholz

Das Climate Service Center Germany (GERICS) aus Hamburg hat für alle deutschen Landkreise und kreisfreien Städte einen Klimaausblick veröffentlicht. Jeder Bericht fasst die Ergebnisse für Klimakenngrößen wie Temperatur, Hitze-, Trocken- oder Starkregentage zusammen. Die Auswertungen der Klimaausblicke basieren auf insgesamt 85 Simulationen mit einer Auflösung von 12,5 km. Die Simulationen wurden im Rahmen der EURO-CORDEX-Initiative„Klimainformation 5: Klimaausblick Landkreis Osterholz“ weiterlesen

Klimatipp 4: Steckerfähige Erzeugungsanlagen

Die folgenden Inhalte stammen vom C.A.R.M.E.N.-Newsletter „nawaros“(www.carmen-ev.de ). Einen weiteren Artikel finden Sie auch hier. Was sind steckerfertige Erzeugungsanlagen?Bei steckerfertigen Erzeugungsanlagen handelt es sich um kleine Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen), die z. B. an Balkonbrüstungen, auf der Terrasse oder an der Hausfassade angebracht werden. Die PV-Module können das Licht der Sonne in elektrische Energie umwandeln. Dabei wird„Klimatipp 4: Steckerfähige Erzeugungsanlagen“ weiterlesen

Klimatipp 3: Ernährung und Klima?

Die folgenden Inhalte stammen von der deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS). Die Ergebnisse selbst vom Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (ifeu) im Zuge eines Forschungsprojekts. Dabei wurde der CO2-Fußabdruck von 188 Lebensmitteln und 8 Gerichten bilanziert. Das BekannteDass die Erzeugung von einem Kilo Fleisch einen größeren CO2-Fußabdruck erzeugt als die von einem Kilo Gemüse„Klimatipp 3: Ernährung und Klima?“ weiterlesen

Klimatipp 2: Leitungswasser

Machen wir es kurz: 6 Gründe auf einen Blick! KlimaWenn alle Deutsche auf Leitungswasser umstellen würde, würde 1,5-mal so viel CO2 eingespart werden wie im innerdeutschen Flugverkehr emittiert wird. Der Konsum von Mineralwasser in Deutschland belastet das Klima im Durchschnitt 600-mal mehr als der von Leitungswasser. GünstigEs ist mit knappen 0,2 Cent pro Liter etwa 400 mal„Klimatipp 2: Leitungswasser“ weiterlesen

Klimatipp 1: Klimafreundlich im Internet surfen?

Eine Suchanfrage bei Google verbraucht Strom, der einem CO2-Austoß von 200 Milligramm entspricht. Das klingt vergleichsweise wenig – immerhin braucht man 1000 Mal so viel Energie, um ein Auto einen Kilometer lang fahren zu lassen. Wenn man sich aber überlegt, wie viele Anfragen Google täglich erhält, ändert sich das. Auf alle Anfragen bezogen, kostet Google„Klimatipp 1: Klimafreundlich im Internet surfen?“ weiterlesen